Pressespiegel zu Internetsperren bei WSDV + Aufruf zur Diskussion!

von Christian Pankauke

Eine empfehlenswerte Übersicht zur Berichterstattung über Netzsperren bietet das imho lesenswerte WSDV-Blog hier bei WordPress.

Mein persönlicher Tipp des Tages: „Kinderpornografie – Mobilmachung gegen Internetzensur“ ein Video von Spiegel-TV auf SpOn. Dort kommt u.a. Johnny Haeusler von Spreeblick mit qualifizierten Aussagen zu Wort. Er redet Klartext im Bereich „Politik“ des Spreeblick-Blogs.

Allerdings verweist der Spiegel-TV Beitrag auch auf Schmähmails von Befürwortern der Petition. Mein Kommentar/Appell dazu: „Wir sollten sachlich bleiben und konstruktive Kritik äußern!

Natürlich rege auch ich mich manchmal über die ungeeignete Wortwahl gewisser Politiker auf, das habe ich vor einigen Tagen auch hier im Blog geäußert. Wenn wir uns dadurch aber zu persönlichen Beleidigungen hinreißen lassen, wirft das imo immer ein schlechtes Licht auf die eigene Argumentationslinie.

Ich bitte dabei zu bedenken: Die polit. Gegner sind ebenfalls Menschen, die im Grunde genommen auch nur Gutes bewerkstelligen wollen, aber sie schlagen halt manchmal die ungeeigneten Mittel dafür vor …

Was meint die Webgemeinde dazu? Ich würde mich über eine rege Diskussion freuen. Vielleicht traut sich sogar der/die ein(e) oder andere PolitikerIn, das wäre zumindest ein Zeichen von Medienkompetenz, die sie selbst immer so vehement fordern …

Just my 2 Cents

sagt Christian Pankauke aka Computerversteher Chris 😉

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Lobbyismus, Netzsperren

7 Antworten zu “Pressespiegel zu Internetsperren bei WSDV + Aufruf zur Diskussion!

  1. rob

    „Die polit. Gegner“ sind natuerlich auch eine sehr inhomogene Gruppe von Menschen, von denen mit Sicherheit einige tatsaechlich „Gutes bewerkstelligen wollen“.
    Ebenso sicher ist aber IMHO, dass einige von ihnen ganz andere Dinge wollen, z.B.:

    – im Wahlkampf gut dastehen
    – keine Irrtuemer eingestehen
    – Aerger mit Fraktions-/Parteispitze vermeiden
    – eine schoene Abgeordnetenpension
    – ihre Macht zum Nutzen privater und/oder wirtschaftlicher Partikularinteressen einsetzen (schoenes Wort, oder?)
    – ihre Ruhe
    – den Polizeistaat

    Ist halt leider nicht so einfach zu erkennen, was jeweils zutrifft.

  2. sehr schöner artikel. danke!

  3. Ja, natürlich wollen die pol. Gegner auch nur Gutes. Allerdings ist dabei nur ein populistischer Schnellschuss mit Blick auf die Wahlen, ohne Mut und Weitblick für die Zukunft, herausgekommen. „Brot und Spiele“ für das Volk. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s